amathabito GmbH

Wittekindstraße 36
44894 Bochum
+49 (0) 171 336 5845
info@amathabito.de

Created with Sketch.

Allgemeines zum Leben im Tiny House

Was ist ein Tiny House?

Als Tiny House bezeichnet man ein Mikro- oder Minihaus, welches im Durchschnitt eine Wohnfläche von 10m² bis 45m² bietet. Es gibt verschiedene Varianten, beispielsweise Minihäuser auf Rädern, aber auch ganzjährig bewohnbare Tiny Houses, die auf einem Privatgrundstück fest installiert werden können.

Was macht das Leben im Tiny House besonders? Sind Tiny Houses besonders nachhaltig?

Das Tiny House Movement ist eine weltweite architektonische sowie soziale Bewegung mit Ursprung in Amerika und wird auch in Deutschland immer populärer. Ein wesentliches Merkmal ist die bewusste Verkleinerung des Wohnraums. Der Trend und das Streben nach mehr Nachhaltigkeit wird ebenso durch das Leben im Tiny House bestärkt. Der ökologische Fußabdruck wird im Tiny House nahezu halbiert und trotz einer gemütlichen Innenausstattung hilft der Lebensstil bei der Reduktion auf das Wesentliche. Ganz getreu dem Motto – weniger ist mehr. Wer in einem Tiny House lebt genießt zudem meist eine völlig autarke Energie- und Abwasserversorgung.

Ist es in Deutschland erlaubt ganzjährig im Tiny House zu leben?

Tiny Houses sind in Deutschland mit vorheriger Baugenehmigung erlaubt. Auf welchen Grundstücken man Tiny Houses als festen Wohnsitz errichten darf, ist im jeweiligen Flächennutzungsplan bzw. Bebauungsplan der jeweiligen Kommune geregelt. Für die Aufstellung ist eine Baugenehmigung erforderlich, daher ist eine vorherige Abstimmung mit der örtlichen Baubehörde unumgänglich.
Wir von amathabito unterstützen dich bei dem Genehmigungsverfahren und der Vorbereitung des Grundstücks. Gerne übernehmen wir weitere Dienst- und Serviceleistungen für dich und beraten dich ganz individuell.
Auf einem Campingplatz hingegen wird keine Baugenehmigung benötigt. Dort ist es in der Regel jedoch auch nicht möglich, einen Erstwohnsitz anzumelden.

Nachhaltigkeit und Design mit deinem Tiny House

Wie groß ist ein Tiny House bzw. wie viel Wohnfläche bietet es?

Die Größe des Minihauses hängt ganz vom Modell ab. Wir bei amathabito bieten dir dein Tiny House mit einer Wohnfläche von 11m² bis zu 35m². Und falls du es doch gerne ein wenig größer hättest – unsere Modulhäuser sind stapelbar und somit flexibel in der Größe.
Einen Grundriss der einzelnen Modelle lassen wir dir auf Wunsch gerne zukommen.

Kann ich Probewohnen?

Du möchtest gerne vor der Kaufentscheidung im Tiny House Probewohnen?
Dann kontaktiere uns gerne und wir besprechen die Möglichkeiten.

Kann ich mir das Tiny House vorab persönlich anschauen?

Sehr gerne! Du kannst dir gerne vorab ein Bild unserer habito Minihäuser machen und dir auch eine beispielhafte Tiny House Innenausstattungen ansehen. Wir beraten dich gerne individuell bei der Einrichtung und bieten verschiedene Personalisierungs-Möglichkeiten, z.B. in der Holz-Art.

Welche Arten von Tiny Houses gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe verschiedenster Tiny House Modelle. Wir legen den Fokus auf ökologische und design-betonte Holz-Minihäuser. Tiny Houses mit Rädern sind in unserem Sortiment nicht vorhanden – stattdessen bieten wir das habito move (max) Modell, welches auch unkompliziert von A nach B bewegt werden kann. Dieses Modell eignet sich besonders für kommerzielle Zwecke. Unsere habito half, one und max Minihäuser sind hingegen für das permanente Wohnen im Tiny House konzipiert.

Für wen sind Tiny Houses besonders geeignet?

Der Nutzung eines Tiny Houses sind keine Grenzen gesetzt. Ob alleinstehend, als Familie, als Studenten-WG oder Co-Living in einer Tiny House Siedlung oder als gewerbliche Fläche – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kann ich ein Tiny House auch als Anbau an mein bereits bestehendes Eigenheim verwenden?

Auch dies ist eine optimale Option. Durch die Modularität unserer Minihäuser bietet sich eine flexible Erweiterung des Eigenheims – je nach Größe des Privatgrundstücks optimal zugeschnitten.

Gibt es bereits ein Tiny House Dorf?

Es gibt bereits verschiedene Tiny House Dorf Planungen in Deutschland.
Das Leben in einer Tiny House Siedlung bietet vielerlei Möglichkeiten und Vorteile. Nutzungsmöglichken hierbei sind beispielsweise intergeneratives Wohnen in einer Mehrgenerationen-Siedlung, als Studentenwohnheim oder im Co-Living. Co-Living, das Wohnkonzept der Zukunft, ist besonders bei jungen und kreativen Leuten beliebt. Für Selbstständige, Gründer, digitale Nomaden oder Studierende passen Nine to five-Jobs und Ortsgebundenheit nicht mehr in den schnelllebigen Alltag hinein. So eignet sich das Co-Living im Tiny House Dorf besonders gut - die design-betonte Einrichtung ist bei amathabito inklusive, neue Mieter müssen nur den Koffer mitbringen.
Gleichzeitig ist ein Tiny House Dorf optimal für Uni-Wohnraum. Es gibt viele Möglichkeiten dem wachsenden Bedürfnis mit erweiternden habito Modulen gerecht zu werden. 

Das habito Village, eine Tiny House Siedlung von amathabito, befindet sich aktuell in Dortmund-Barop in Planung.
In einem habito Village können alle voneinander profitieren und sich gegenseitig unterstützen. Das auto- und barrierefreie Dorf stellt ein wegweisendes Baukonzept für mehr Nachhaltigkeit, gesunden Wohnraum, ökologisches Einsparpotential und spannende Begegnungen dar.

Ist es möglich, barrierefrei und altersgerecht im Tiny House zu leben?

Auf jeden Fall! Wir von amathabito möchten allen Menschen ein Leben im Tiny House ermöglichen. Uns ist es wichtig, dass unsere Tiny Houses für jeden zugänglich sind. Durch unser Grundprinzip der Barrierefreiheit möchten wir dazu beitragen, den hohen Bedarf an barrierefreien Wohnungen zu decken. Alle Zugänge sowie der Wohnraum und das Bad sind von vornherein barrierefrei, optional sogar rollstuhlgerecht. Unsere Planungskompetenz hilft bei der Erfüllung jeglicher Wünsche, um niemanden im Wohnraum auszuschließen, denn Barrierefreiheit grenzt niemanden aus. Im Tiny House von amathabito verzichtest du auf nichts – nur auf Barrieren.
Hier findest du ein Interview mit Immobilienmakler Markus Kaiser, bei amathabito zuständig für den Vertrieb, der über seine ganz persönlichen Erfahrungen berichtet und warum und wie er mit amathabito den Immobilien-Markt verbessern möchte.

Ist ein Tiny House gewerblich nutzbar?

Definitiv. Tiny Houses lassen sich kreativ und individuell einsetzen. Durch die moderne und luxuriöse Bauweise, sowie die Wohlfühlatmosphäre im Inneren des Tiny Houses, bietest du deinen Kunden bzw. Gästen ein Erlebnis der besonderen Art. Ob in der Gastronomie, im Marketing oder in der Hotellerie – es gibt unzählige Möglichkeiten zur gewerblichen Nutzung von Tiny Houses.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Tiny Houses?

Private­
Nutzungs­möglichkeiten

  • Permanentes Wohnen
  • Ferienhaus 
  • Wohnraum-Erweiterung
  • Kurzzeit- und Dauerpflege
  • Office Pod
  • Atelier
  • Hobby-Zimmer
  • Musikstudio
  • Co-Living
  • Studentenwohnheim

Gewerbliche
Nutzungs­möglichkeiten

  • Pop-Up-Store
  • Rooftop-Café
  • habito spa
  • Hotellerie
  • Showroom
  • Messestand
  • Mensa
  • KiTa-Container
  • Turnraum
  • Büro-Erweiterung

Tiny Houses sind so individuell wie du – sei kreativ und nutze es deinen Anforderungen entsprechend.

Inspiration zur Nutzung deines Tiny Houses

Studenten sitzen gemeinsam im Co-Living zusammen, um an einem Projekt zu arbeiten.

Co-Living im Tiny House Dorf

moderne Inneneinrichtung mit Betonung auf Holz-Elementen

Privates Wohnen

Glamping im Ferienhaus

Glamping im Ferienhaus

Zum Bau und Kauf eines Tiny Houses

Wie ist der Ablauf?

Der Ablauf von Kauf zum Einzug in ein Tiny House unterscheidet sich je nach Anbieter.
Wir bei amathabito bieten dir den Kauf des Tiny Houses in Ratenzahlung an. Angefangen mit der Idee, in der wir Rücksicht auf deine individuellen Wünsche und Vorstellungen gemäß der Machbarkeiten eingehen, folgt ein verbindliches Angebot mit allen Details und einer transparenten Projektbeschreibung. Bei Unterzeichnung des Vertrages fällt eine Anzahlung in Höhe von 10% an. Anschließend beginnt das Genehmigungsverfahren. Wir unterstützen dich bei der Baugenehmigung deines Tiny Houses und übernehmen auf Wunsch weitere Dienstleistungen. Anschließend geht es in die Produktion. Es fallen 40% der Rate an. Wir halten dich auf dem Laufenden und auf Wunsch ist es möglich, die Produktionsstätte zu besuchen. Die letzten 50% zahlst du erst bei Endabnahme deines Tiny Houses. Anschließend folgt der letzte Schritt vor dem finalen Einsatz deines Tiny Houses: der Transport und die Aufstellung. Auch hierbei unterstützt dich unser erfahrenes Team – von Beginn an bis zum Einzug.

Muss ich alles auf einmal zahlen?

Nein. Der Kauf des Tiny Houses erfolgt in Raten. Alternativ bieten wir dir auch an, ein Tiny House zu mieten. Kontaktiere uns mit deinem persönlichen Anliegen und wir schauen gemeinsam nach der für dich optimalen Option.

Muss ich selbst einen Bauantrag stellen bzw. brauche ich eine Baugenehmigung für den Hauptwohnsitz im Tiny House?

In Deutschland ist es leider nicht möglich, ein Tiny House ohne Baugenehmigung einfach auf ein Grundstück zu setzen. Wir helfen dir bei allen Anliegen rund um den Einzug in dein Tiny House, welches du ganzjährig bewohnen kannst. Das bedeutet, dass wir dich sowohl bei Grunddstücksfindung (falls noch keines vorhanden ist) als auch bei den Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Behörden unterstützen.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Du kannst dein Tiny House kaufen, mieten oder leasen. Wir senden dir gerne ein unverbindliches Angebot für dein Tiny House zu.

Wie erfolgt die Errichtung der Ver- und Entsorgungsanschlüsse?

Dein Tiny House ist nicht nur dynamisch und flexibel – es ist auch vollkommen autark (Energie- und Abwasserversorgung). Wir liefern komplett installiert ab Anschluss unterhalb des Hauses.